Service-Navigation

Suchfunktion

Regionale Schulentwicklung

Vor dem Hintergrund der zunehmend spürbaren demografischen Veränderungen und im Hinblick auf die vielfältigen Veränderungsprozesse gerade im schul- und bildungspolitischen Bereich ist eine zielgerichtete Schulentwicklungsplanung zwingend erforderlich. Die damit einher gehenden komplexen und sehr sensiblen Vorgänge können nur dann erfolgreich gestaltet werden, wenn die notwendigen Entscheidungen in einem konstruktiven und partnerschaftlichen Dialog aller beteiligten Instanzen erarbeitet werden.
Um diesen immens wichtige Veränderungsprozess zu unterstützen stellt das IT-Referat des Kultusministeriums das Planungsinstrument RSE-Online zur Verfügung.
Dabei handelt es sich um eine geografisch aufbereitete, online basierte Datenbanklösung als Instrument zur Regionalen Schulentwicklungsplanung. Sie dient zum Beispiel bei der Prognosezahlberechnung für die Antragsstellung bei der Einrichtung einer Gemeinschaftsschule.
Zugriff auf das Verfahren haben Sachbearbeiter und Referenten an den 21 Staatlichen Schulämtern in Baden-Württemberg sowie Benutzer an den Landkreisen, den Städten und den Gemeinden.
 
Die Vorhabensverantwortung und Verfahrensentwicklung liegt bei Referat 15 im Kultusministerium. Die inhaltliche Zuständigkeit liegt bei den Fachreferaten im Kultusministerium. Im Gesamtverfahren bleibt das Initiativ- und Gestaltungsrecht der Kommunen als Schulträger erhalten, die Belange vor Ort werden in den Blick genommen. Es ist somit ein Verfahren, das nicht auf einer zentralen Planung durch das Kultusministerium basiert.

Fußleiste